behandlung-chillen-drinnen-275768.jpg
emiliano-vittoriosi-1169895-unsplash.jpg


Ayurvedische Massagen

Ayurveda ist die Grundlage der indischen Heilkunst. Das Ziel ist, ein in allen Aspekten gesundes Leben anzustreben und Krankheiten vorzubeugen. Dies geschieht durch die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele in sich und im Rhythmus der Natur. 

Massagen im Speziellen sind ein wichtiger Bestandteil der indischen Heilkunst. Die Qualität der Berührung und die verwendeten medizinischen Öle bestimmen die Wirksamkeit einer heilenden Massage. Ayurvedische Massagen lösen Energieblockaden, stimulieren unterschiedliche Systeme im Körper (u.a. Lymph-, Immun- und Nervensystem, Muskeln, etc.), wirken entspannend, vitalisierend und verzögern den Alterungsprozess.

 
IMG_2511.jpg

Sandra Vecchi

Sich einfach mal verwöhnen lassen, eine Auszeit vom Alltag gönnen?
Die vielen Gedanken zur Ruhe kommen lassen? Energieblockaden und Verspannungen loswerden und der eigenen Energielevel erhöhen?

Dann sind eine ayurvedische Massage oder eine Reiki-Behandlung genau das richtige. Gönnen Sie sich eine entspannende vitalisierende Auszeit vom Alltag und buchen Sie einen Termin online, in Ihrem L!FE-Studio oder direkt unter +41 76 502 59 23.

Ich freu mich auf Sie!

 
 

 

Ayurvedische Fussmassage

An unseren Füssen sind sämtliche Zonen unseres Körpers abgebildet. Durch streichende und drückende Bewegungen werden diese Zonen mit warmem Öl massiert.

Die Fussmassage wirkt auf Körper und Geist entspannend und vitalisierend zugleich. Der Energiefluss im Körper wird angeregt, die Selbstheilungskräfte stimuliert, Blockaden gelöst und die Durchblutung gesteigert. Es können Erleichterungen u.a. bei Schlafstörungen, Stress, Erschöpfung und Verspannungen erreicht werden.

Ayurvedische Vitalpunkt-Massage

Bei der Vitalpunkt-Massage handelt es sich um eine Ganzkörpermassage mit warmem Öl. Die Vitalpunkte sind Schnittpunkte von zwei oder mehreren Gewebetypen und liegen auf den Energielinien, die durch unseren Körper verlaufen. Die 107 Vitalpunkte sind über den gesamten Körper verteilt, wobei sieben den Hauptenergiezentren (Chakras) zugeordnet werden. 

Bei der Vitalpunkt-Massage werden die einzelnen Vitalpunkte über drückende Kreisbewegungen stimuliert. Dadurch werden sowohl die Effizienz der Organe und die Lymphdrainage angeregt, als auch Energieblockaden gelöst. Die Massage wirkt vitalisierend und führt zu einer langfristigen Entspannung von Körper und Geist. Es können Erleichterungen u.a. bei Depressionen, Schlafstörungen, Stress, Anspannung und ADS erreicht werden.

Ayurvedische Agastya-Massage

Die Agastya-Massage ist eine der ältesten und traditionellsten Ayurveda-Massagen. Dabei wird warmes Öl verwendet und der gesamte Körper mit unterschiedlichen Bewegungen stimuliert. 

Der Energiefluss im Körper wird angeregt und Körper und Geist entspannen langfristig auf physischer, mentaler und emotionaler Ebene. Die Effizienz der Organe wird gesteigert, der Körper rascher erneuert und der Alterungsprozess verzögert. Es können Erleichterungen u.a. bei Schlafstörungen, allgemeinen Erschöpfungszuständen, An- und Verspannungen sowie bei Verdauungsbeschwerden erreicht werden.

Die optimalste Wirkung auf Körper und Geist wird mit einer Ganzkörpermassage erzielt. Eine Teilkörpermassage für den Bereich Rücken/Nacken/Schulter ist möglich. Weitere Teilkörper-Massagen auf Anfrage.

 

Reiki

Reiki ist eine uralte Kunst des Heilens auf körperlicher, geistiger und spiritueller Ebene, kommt ursprünglich aus Indien und dem fernen Osten und wurde Ende des 19. Jahrhundert durch den japanischen Mönch Dr. Mikao Usui wiederentdeckt. 

Reiki steht für die universelle (= Rei) Lebensenergie (= Ki oder Chi), mit welcher sämtliches Leben verbunden ist. Reiki fliesst über die Energiekanäle durch uns und umgibt uns als unser Energiefeld. Durch unsere Gedanken und Gefühle beeinflussen wir den Energiefluss und dessen Qualität massgeblich.

 Beim Reiki geschieht Weiterleitung und Kanalisierung der universellen Lebensenergie durch Handauflegen. Dabei werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert, der Energiefluss im Körper angeregt, das Energiegleichgewicht wiederhergestellt, Körper und Geist von Anspannung und Stress befreit und die Gesundheit und das Wohlbefinden gefördert. 

 

Über mich

Wie kommt man als Bauingenieurin zu Ayurveda und Energiearbeit? Indem das Leben unerwartete Wendungen nimmt und man den Mut hat, neue Wege zu gehen....

Immer mal wieder sind die ‚universelle Lebensenergie’ und Ayurveda in meinem Leben aufgetaucht; und wieder verschwunden. Mal eine Reiki-Behandlung empfangen, für eine Weile Qi Gong ausprobiert, dann intensiv Tai Chi trainiert und eine beeindruckende Ayurvedamassage erhalten. Gleichzeitig bestand seit längerem das Bedürfnis, bei meiner täglichen Arbeit mehr Befriedigung zu verspüren. 

Was dann im Januar 2018 mit einem Auslandeinsatz als Bauingenieurin in Kambodscha anfing, wurde zu einer 11-monatigen Reise durch Südostasien und Indien, mit einigen unerwarteten Wendungen und Erfahrungen. Ich bekam diese 11 Monate an Zeit geschenkt, um Dinge zu tun, zu erleben und wirken zu lassen, für die ich in der Schweiz vermutlich nie offen genug gewesen wäre. Yoga und Meditation wurden zu meiner täglichen Routine. Der Glaube und das Vertrauen an die Macht der Gedanken, an die universelle Energie und in die Energiearbeit sind durch die ganzen Erfahrungen, Begegnungen und Erlebnisse während dieser Zeit stark gewachsen. Ich lebe viel bewusster, achtsamer, entspannter und mit viel Dankbarkeit für alles was ich erleben darf.

Es ist eine Bereicherung und Freude, ayurvedische Massagen und Reiki-Behandlungen zu geben. Es ist ein wunderbares Gefühl zu sehen, dass die Energie, die Leidenschaft und die Freude am Tun einen direkten positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden eines anderen Menschen haben.

Ausbildungen

2018: 11 Monate Reisen/Weiterbildung in Asien
Reiki Level I, Vagabond Temple, Kambodscha
Reiki Level II, Aranya Yoga Ashram, Indien
Ayurveda Massagen, Dr. Siby’s Ayurveda Center, Indien
Thai Massage, International Training Massage School, Thailand

2015-2017:    TaiChi, Skema, Basel

2012:                QiGong, Irène Mayer, Münchenstein

2003-2009:      MSc. in Bauingenieurwissenschaften, ETH Zürich